Donnerstag, 14. Februar 2019

Salvador Dalí - Imagination und Irritation

Salvador Dalí - Imagination und Irritation
Grafiken des weltberühmten Surrealisten

8. Februar bis 24. März 2019

Mit “Salvador Dalí - Imagination und Irritation” präsentiert der Pirmasenser Kunstverein kunst & kultur pirmasens e.v. in Zusammenarbeit mit der Stadt Pirmasens die erste Wechselausstellung des Jahres 2019 im Forum ALTE POST. Darin erwartet das Publikum eine Auswahl von etwa 250 Originalen aus dem grafischen Werk von Salvador Dalí aus der insgesamt über 1.900 Stücke umfassenden Sammlung von Heinz Ess. Der Eifeler Landarzt, Kunstsammler und versierte Kenner des exzentrischen Meisters war bekannt mit Dalís erstem Privatsekretär John Peter Moore und beschreibt Dalís Grafik als “eine Tür, die weit geöffnet ist in seiner Seele und sein tiefstes Inneres”.
Gezeigt werden hauptsächlich Lithographien und Holzschnitte von Dalí. Als surrealistischer Künstler stand er in der Tradition des Dadaismus, dessen Begründer Hugo Ball aus Pirmasens stammt. Zudem verehrte er mit Ernest Meissonier einen der bekanntesten französischen Maler der 1850er und 1860er Jahre, der über seine Heimatstadt Poissy, der langjährigen Partnerstadt von Pirmasens, gleichermaßen mit der westpfälzischen Stadt in Verbindung steht.

*********************************************************************

FÜHRUNGEN MIT HEINZ ESS

Am 16., 17., 23. und 24. Februar sowie am 1., 2., 9. und 10. März - jeweils um 14.00 und 15.30 Uhr - führt Dalí-Sammler Heinz Ess persönlich durch die Ausstellung. Dabei können sich die Teilnehmer auf zahlreiche spannende Anekdoten freuen, die Heinz Ess nicht zuletzt durch seine enge Freundschaft mit John Peter Moor, seines Zeichens Dalís langjähriger Privatsekretär, auf überaus anschauliche Weise zu berichten versteht.

Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Da die maximale Teilnehmerzahl bei 20 Personen liegt, wird um eine telefonische Voranmeldung unter 06331 23972-16 gebeten. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forums ALTE POST.

Samstag, 5. Januar 2019

Grußwort des Vorsitzenden Max van de Sand

Liebe Mitglieder des Kunstvereins Pirmasens,

zunächst möchte ich Ihnen persönlich sowie im Namen des Vorstandes ein erfolgreiches, gesundes und glückliches neues Jahr 2019 wünschen.

Ein besonderes Ereignis in dem zu Ende gegangenen Jahr 2018 war die Mitgliederversammlung mit den Neuwahlen des Vorstandes. Sollten Sie Anregungen, Vorschläge oder kritische Anmerkungen sind jederzeit willkommen. Wenden Sie sich an eines der Vorstandsmitglieder.

Da neue Jahr beginnt mit unserem Stammtisch (immer 2. Mittwoch im Monat)

am 9.Januar 2019 um 18 Uhr
im Restaurant Giovanni in der Rodalber Straß
e
.

Wir wollen es gemeinsam mit einem Glas Prosecco begrüßen

Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen , Herrn Gerhard Klesmann die Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft in unserem Verein zuüberreichen.
Der Vorstand hatte dies bei seiner ersten Sitzung im letzten Jahr beschlossen. Zur geplanten Übergabe im Rahmen der Vernissage Forler/Thiel war Herr Klesmann leider verhindert.

Die geplante Ausstellung mit Arbeiten aus der Sammlung Hans Alexander Baier mußte leider sehr kurzfrristig wegen Krankehiet verschoben werden.
Statt dessen werden wir eine Salvador Dali-Ausstellung zeigen. Der Termin der Vernissage ändert sich nicht. Es ist der Freitag, der 8. Februar 2019 im Forum Alte Post.

Vom 22. bis 24. Februar 2019 findet - wie seit vielen Jahren - die ART Karlsruhe statt. Es ist die größte Kunstmesse in Süddeutschland.
Am Freitag, den 22.Februar 2019 wollen wir mit dem Bus nach Karlsruhe fahren. Eine Führung über die Messe ist vorgesehen.
Weitere Einzelheiten erfahren Sie am kommenden Mittwoch.

Der Vorstand freut sich, mit Ihnen auf das neue Jahr anstoßen zu dürfen.

Bis dahin grüßt Sie sehr herzlich

Maximilian G. van de Sand

( Vorsitzender)

Sonntag, 7. Oktober 2018

Fahrt zur Ausstellung “Slevogt und Frankreich”

Einladung zur Nachmittagsfahrt in das neu gestaltete Saarlandmuseum in Saarbrücken am 21. November 2018.

Wir besuchen die anläßlich des 150. Geburtstags von Max Slevogt vom Saarlandmuseum gestaltete Ausstellung ” Slevogt und Frankreich” sowie die in der neuen Halle die riesige Installation der amerikanischen Künstlerin Pae White, die noch bis Januar 2019 zu sehen ist.

Allein diese Installation der Amerikanerin lohnt die Fahrt.

Außerdem möchten wir auf unsere Ausstellung Stefan Forler/Heiner Thiel in der Kopp´s chen Fabrik hinweisen, die am Sonntag, den 21. Oktober 11 Uhr eröffnet wird.

Einzelheiten finden Sie im Einladungsschreiben, das im PDF-Format als Download zur Verfügung steht.

Mit herzlichem Gruß

Sigrun Lehr und Maximilian G. van de Sand

Administration