Mittwoch, 11. Maerz 2020

Fahrt nach Bönnigheim und Marbach

Tagesfahrt mit Kunst und viel Kultur in das schwäbische Unterland
nach Bönnigheim und Marbach
am 21.4.2020

Ein solch verspieltes und beschwingtes Bauwerk im spätbarocken Stil – im mittelalterlichen Stadtkern mitten in Württemberg – zu finden, ist eine Seltenheit. Mainzer Handwerker vom kurfürstlichen Hof sorgten für die Pracht der künstlerisch hochrangigen Rokoko-Stuckdecken und der meisterhaften Steinmetzarbeiten. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Stadionsche Schloss wieder in Originalzustand versetzt.
Reichsgraf Friedrich von Stadion, Minister und Kanzler des Erzbischofs und Kurfürsten von Mainz, baute sich 1756 sein Landschlösschen als Sommerresidenz.
Das Stadionsche Schloss und der dazugehörige Schlosshof sind belebte Orte, nicht zuletzt wegen der vielen Veranstaltungen, die dort stattfinden. Im Schloss kann man die Werke der Sammlung Zander besichtigen.

Eine weltweit einzigartige Sammlung von über 4500 Exponaten mit Kunst der Naive und Outsider Art erwarten Sie im Bönnigheimer Schloss. Mit rund 4.500 Arbeiten aus dem Bereich der Naive, Outsider Art und Volkskunst ist die Sammlung Zander in ihrer Ausrichtung einzigartig. Charlotte Zander (1930–2014) hat die Sammlung in über 60 Jahren zusammengetragen.
Schwerpunkt sind bedeutende Konvolute von Klassikern der Naive wie André Bauchant, Camille Bombois, Morris Hirshfield, Séraphine Louis, Henri Rousseau, Adalbert Trillhaase, Louis Vivin oder Alfred Wallis. Seit 1996 ist die Sammlung im Stadionschen Schloss in Bönnigheim untergebracht. Die Sammlung Zander wird Ende Mai 2020 den Museumsbetrieb einstellen.
Mit einem Rückblick auf die langjährige Ausstellungstätigkeit von Charlotte Zander, gibt es ab dem 5. April 2020 eine letzte Ausstellung im Schloss Bönnigheim. 

Sonntag, 7. Oktober 2018

Fahrt zur Ausstellung “Slevogt und Frankreich”

Einladung zur Nachmittagsfahrt in das neu gestaltete Saarlandmuseum in Saarbrücken am 21. November 2018.

Wir besuchen die anläßlich des 150. Geburtstags von Max Slevogt vom Saarlandmuseum gestaltete Ausstellung ” Slevogt und Frankreich” sowie die in der neuen Halle die riesige Installation der amerikanischen Künstlerin Pae White, die noch bis Januar 2019 zu sehen ist.

Allein diese Installation der Amerikanerin lohnt die Fahrt.

Außerdem möchten wir auf unsere Ausstellung Stefan Forler/Heiner Thiel in der Kopp´s chen Fabrik hinweisen, die am Sonntag, den 21. Oktober 11 Uhr eröffnet wird.

Einzelheiten finden Sie im Einladungsschreiben, das im PDF-Format als Download zur Verfügung steht.

Mit herzlichem Gruß

Sigrun Lehr und Maximilian G. van de Sand

Donnerstag, 16. August 2018

Reiseziel im Juni 2019

Die Planung und Organisation der Fahrt Schwäbische Alb / Schwarzwald ist abgeschlossen und schon gibt es neue Ziele.

Die Biennale in Venedig wird das nächste Reiseziel im Juni 2019 sein.

Da die Planung und Organisation dieser Reise sehr kompliziert ist, haben wir uns entschlossen dieses Mal einen professionellen Anbieter einzuschalten. Venedig hat besondere Gesetze, was die Hotellerie betrifft, die Flüge für eine Gruppe zu buchen erfordert viel Erfahrung, auch dürfte mein rudimentäres Italienisch eher die Organisation erschweren! Die Firma Conti-Reisen wird die Reise durchführen. Das Programm ist teilweise auf meinem „Mist“ gewachsen, und ist somit gut getaktet!

Wie auch schon im letzten Infobrief angedeutet werden die Preise andere sein, als die „normalen“ vom Kunstverein angebotenen Reisen. Wir müssen u.a. ja kein Personal bezahlen.

Ich persönlich freue mich besonders auf den Besuch der Insel Torcello. Die Inseln in Venedigs Lagune haben alle ganz unterschiedliche Charakteren und verleihen der „Serenissima“ weitere wundervolle Gesichter. Wir werden auf das klassische Touristen Programm verzichten und versuchen Venedigs moderne Seiten kennenzulernen. Was könnte dafür hilfreicher sein als die Biennale und die moderne Kunst überhaupt.

Der Anmeldeschluss für diese Reise ist der 14.12.2018, dieser sehr langfristige Termin ist auch der professionellen Organisation geschuldet.

Die Anmeldung kann direkt über Conti Reisen gemacht werden oder über Sigrun Lehr

Sigrun Lehr

Buchsweiler Str. 68
66953 Pirmasens
Tel.: 06331-79599
Fax: 06331-79593
Mobil: 0172-6807600
Email: sigrun.lehr@t-online.de

Administration